Jetzt wartet Bamberg!

Der FC Bayern Basketball hat durch ein 87:82 (43:43) in Berlin das Playoff-Halbfinale erreicht. Vor 9.099 Zuschauern in der Arena am Berliner Ostbahnof behielt der FCBB im vierten Viertelfinalspiel in einer dramatischen Schlussphase die Nerven, entschied die Serie mit 3:1 für sich und qualifizierte sich damit zum fünften Mal in Serie für das Playoff-Halbfinale. In den letzten und entscheidenden Minuten übernahmen Nihad Djedovic, Vladimir Lucic und Reggie Redding für die Bayern Verantwortung und sorgten für den hart erkämpften dritten Sieg. Djedovic und Lucic waren mit 19 Punkten auch die erfolgreichsten Werfer des FCBB. 

Somit kommt es im Halbfinale zum Duell mit dem amtierenden deutschen Meister aus Bamberg, der sich 3:1 gegen Bonn durchsetzte. Am kommenden Sonntag, 21. Mai, gastiert München in Bamberg (15 Uhr) zu Spiel eins, ehe am Donnerstag, 25. Mai, im Audi Dome Partie zwei steigt (17.30 Uhr). Ein mögliches zweites Halbfinal-Heimspiel würde am Dienstag, 30. Mai (20.30 Uhr), in München stattfinden. Der Vorverkauf für das erste Halbfinal-Heimspiel hat bereits begonnen.

Die Punkteverteilung nach Vierteln: 21:22, 22:21, 18:21, 26:18.

Für den FC Bayern Basketball spielten: Vladimir Lucic (19 Punte), Nihad Djedovic (19/3 Dreier), Maxi Kleber (11/7 Reb.), Reggie Redding (10), Danilo Barthel (7/5), Bryce Taylor (6/5), Nick Johnson (5), Anton Gavel (4/5 Assists), Maik Zirbes (4), Alex King (2), Devin Booker, Dru Joyce.